"Schau mir über die Schultern”

Schau mir über die Schultern! Ein unverstellter Blick auf meinen Schreibtisch, in mein Leben, in meine Arbeit.

Es ist Zeit.

Wer jetzt kein Haus hat, baut sich keines mehr. Wer jetzt keinen Roman hat…? Draussen schneit es. Ein perfekter Tag zum Schreiben. Eine Kolumne, sechs Radiogeschichten, einen Roman. Ich wiederhole mich. Ich versuche zu rechnen:… Weiterlesen: Es ist Zeit.

Es regnete in Lissabon

Ich hatte Sommerkleider eingepackt, es sollte über zwanzig Grad warm sein in LIssabon. Ich würde, so stellte ich mir vor, ich würde an der Sonne sitzen, in Bars herumstehen, Musik hören, grünen Wein trinken, tanzen…. Weiterlesen: Es regnete in Lissabon

Talent? Liebe? Ablenkung!

Danke Regula und Xeniana für eure Gedanken, die mir einen höchst willkommenen Abstecher erlauben, einen Ausweg aus dem Chaos meiner ungeordneten Seiten. Zu meinem Manuskript gibt es im Moment nur so viel zu sagen: Dante… Weiterlesen: Talent? Liebe? Ablenkung!

Über die neuesten Blogbeiträge informiert bleiben

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.